klanggewinn (logo)

Klanggewinn

Englisch ohne Akzent

Vorbereitung

Unsere Zusammenarbeit beginnt mit einem Beratungsgespräch. Darin analysieren wir gemeinsam die Ausgangslage und definieren die Arbeitsschwerpunkte und Ihr individuelles Lernziel. Ein für Sie inhaltlich und methodisch maßgeschneidertes Training entsteht. Zur langfristigen Absicherung der neu erlernten Inhalte und Fähigkeiten erhalten Sie ein Arbeitsskript und ein persönliches Übungsprogramm. 

Ergebnis

Die Beherrschung der Grundlage aller englischen Klänge, akzentneutrales Englisch als Voraussetzung für die Arbeit auf dem internationalen Markt, höhere Erfolgschancen, bessere Verständigung, Klanggewinn bis zu 47%[1], mehr Selbstvertrauen und Sicherheit in der Fremdsprache.

Über den Weg der Körperarbeit und der Analyse von Sprach- und Sprechproben entwickeln Sie als Teilnehmer ein Gefühl für authentisches Sprechen und den Klang der englischen Sprache, typische Aussprachefehler werden besprochen und gemeinsam behoben, Unterschiede zwischen britischem und amerikanischem Englisch werden genau definiert und trainiert.

Das Training stellt eine Handlungsfähigkeit für die akzentneutrale Konversation im Englischen her und zeigt jedem der in der Fremkdsprache souverän kommunizieren will, die Wirkungsmöglichkeiten in, mit und durch die eigene Sprache.

Trainingsinhalt

Das Training beinhaltet üblicherweise etwa 10 Lektionen. Die Trainingsschwerpunkte aus den nachfolgend aufgeführten Bereichen „Englische Aussprache“ und „Stimme und Körper“ können nach Absprache entsprechend dem Bedarf des Trainees individuell festgelegt werden.

Des Weiteren finden regelmäßig Intensivtrainings statt. Diese Ein-Tages-Seminare werden in kleinen, übersichtlichen Gruppen gehalten.

Unter "Was gibt es Neues" finden Sie meine aktuellen Termine.

Englische Aussprache für SchauspielerInnen

  • typische deutschen Aussprachefärbungen werden erkannt und behoben
  • alle Klänge der englischen Sprache werden definiert, technisch erarbeitet und in der Praxis geübt
  • Vergleich Deutsch – Englisch Phonation
  • Flow: Sprachmelodie und Rhythmus
  • eine Video-Analyse beschleunigt den Lerneffekt
  • Feedback über den persönlichen Sprachgebrauch
  • voraussichtliche Vorsprech-Situationen werden geübt
  • Erarbeitung von Demo-Szenen 
  • Trainieren der Aussprache anhand von Texten, Selfportraits, Monologen
  • IPA oder die Wörterbuch-Problematik
  • British English (RP) vs. American English (Gen. American)
  • Zungenbrecher
  • the daily dosis - so geht’s schneller!
  • weitere Akzente werden erläutert
  • Me in a nutshell: Selbstportrait
  • Interviewtraining

Stimme und Körper

  • Haltung - Körperspannung - Präsenz
  • Atmung verbindet Körper mit Stimme
  • Stimmklang und Artikulation
  • Sprecherische Präsenz
  • Stimmliche Ressourcen ausschöpfen und eine optimale Stimmlage finden
  • Stimmhygiene

Kontakt

Klanggewinn

Dudenstr. 28

10965 Berlin


Mobil: +49 (0) 170 80 33 063

 

E-Mail: info@klanggewinn.de


[1] Es gibt Statistiken, wie oft ein Klang in einer Sprache vorkommt. Artikulieren wir die Klänge, die wir sonst falsch ausgesprochen haben, richtig und zählen diese zusammen, ergibt sich daraus ein Klanggewinn von bis zu 47%.

Powered by GetSimple 3

Trainerin Nathalie Claude